Verhaltenstherapie

 

Für die meisten Menschen gelten Hunde als "verhaltensgestört", wenn sein Gesamtverhalten oder einzelne Verhaltensaspekte erheblich von den üblichen "Normen" abweichen. Verhaltensauffälligkeiten sind aber immer individuelle Probleme, durch welche die Besitzer und das Umfeld verunsichert werden.

Aus irgendeinem Grund ist ein entspanntes Zusammenleben nicht mehr möglich. 

 

Bellt Ihr Hund ungewöhnlich viel, kaut Möbel oder Tapeten an? Wird das Gassigehen zur Tortour, weil Ihr Hund ständig an der Leine zieht oder andere Hunde angeht? Oder haben Sie ein schwerwiegenderes Problem? Sie müssen deshalb nicht verzweifeln.  

 

Als zertifizierte Hundepsychologin  werde ich mit Ihnen in einem Erstgespräch versuchen dem Problem auf den Grund zu gehen, und dann gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten suchen.  

Anschließend wird von mir ein Trainingsplan für Ihren Vierbeiner erstellt. Bei kleineren "Verhaltensauffälligkeiten" reicht eine Beratung oft schon aus. Meine Aufgabe besteht darin, durch Veränderungen im alltäglichen Leben  die Kommunikation zwischen Mensch und Hund auf den selben Nenner zu bringen, sodass ein entspanntes Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner entsteht. Was natürlich auch die Lebensqualität für alle Beteiligten deutlich steigert.

 

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Email, wenn Sie und Ihr Hund meine Hilfe benötigen.

Diagnosen per Telefon stelle ich nicht ohne tiefer gehende Analyse. Allgemeingültige Fragen zur Hundehaltung beantworte ich Ihnen aber gerne.  Telefongespräche innerhalb einer laufenden Therapie sind natürlich kostenlos!

 

Die Verhaltenstherapie findet in Einzelstunden statt. Entweder bei Ihnen zu Hause oder in einem ausgesuchten Gebiet.

 

Die Erstberatung ist zeitlich nicht begrenzt.

Die Folgeberatung dauert ca. 60 min., danach erfolgt die Abrechnung im 1/4-Stunden-Takt.  

(ab einem Anfahrtsweg von 15 km wird eine km-Pauschale von 0,40 € pro km berechnet)